Reise-Tagebuch 

Ausstellungskonzept
Pilotprojekte
Ludger Wimberg

Küche der Welt
Friseursalon
Verwandlungsbasar
Spielschule
Geschichten-Jurte
Weltenbummler-Express
Weltmeisterbauer
Reisebüro
Überraschungsfloß
Kinderkino
Marktplatz

Fortbildungen
zur Ausstellung

Ganz weit weg und doch so nah

Ganz schön gut vorbereitet … Pilotprojekte mit Kindern

Wenn neue Ausstellungen entstehen, holt sich das Labyrinth Kindermuseum Berlin regelmäßig Rat bei ausgewiesenen Experten – bei den Kindern! So auch geschehen im Rahmen der Vorbereitungen für „Ganz weit weg – und doch so nah“. Mädchen und Jungen aus Grundschulen des Bezirks Wedding, Eltern und Lehrer waren an Pilotprojekten beteiligt. Die Ergebnisse von drei Projekten werden in der Ausstellung zu sehen sein: ein gezeichnetes Wörterbuch zum Thema Essen, Trickfilme zum Thema Schlafen und zur Reise eines Balls sowie ein Radiobeitrag zum Thema „Essen in aller Welt“.

Zusammen mit den Künstlerinnen Katharina Schnitzler und Regina Voss sowie der radiomultikulti-Journalistin Tina Heidborn erarbeiteten die Kinder ihre Assoziationen zum Thema der Ausstellung: Unterschiede und Gemeinsamkeiten innerhalb der Weltkulturen. Nach dem Motto „Kinder gestalten für Kinder“ überprüften sie den Inhalt der Ausstellung, stellten viele Fragen und brachten eigene Ideen ein. Die Mädchen und Jungen deutscher und nicht-deutscher Herkunft konnten dabei zahlreiche Gemeinsamkeiten und Unterschiede aus ihrer Heimat aufzeigen. Das wichtige Ziel der Pilotprojekte – die aktive Einbeziehung von Kindern – wurde mit Spaß, Fantasie und viel Engagement erreicht.

Essen ohne Worte – ein visuelles Wörterbuch
Kinder aus Berlin und Burundi erstellen ein gezeichnetes Wörterbuch zum Thema Essen.
Beteiligt: Mädchen und Jungen der Wilhelm-Hauff-Grundschule, Berlin, und aus Burundi
Durchführung: Katharina Schnitzler, Malerin, Kunsttherapeutin und -pädagogin
Ausgelegt in der Ausstellung; an der Kasse zum Kauf erhältlich

Hotel der Träume & Ein Ball geht um die Welt – Trickfilme
Zwei Trickfilme zum Thema „Schlafen in anderen Kulturen“ und über einen Ball, der eine
Reise um die Welt unternimmt
Beteiligt: Mädchen und Jungen der Gesundbrunnen-Grundschule und Wilhelm-Hauff-
Grundschule
Ausführung: Regina Voss, Trickfilmerin und Hörfunkautorin
Zu finden am „Ganzweitweg-Reisebüro“

So isst man bei uns – ein Radiobeitrag
Kinder erstellen einen Radiobeitrag zum Thema „Essen“
Beteiligte Kinder: Jamil, Karim, Leonie, Max, Nele und Sammy
Ausführung: Tina Heidborn, Journalistin
Zu finden in der „Küche der Welt“

Danke!
Wir danken allen Beteiligten für das große Engagement und ihren Beitrag zur Ausstellung, ganz besonders den Kindern, Lehrern, Eltern und Künstlern.
Die Pilotprojekte wurde finanziert von: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport; Kulturamt Mitte; Fonds Soziokultur. Wir bedanken uns bei: Verein der Freunde des Kindermuseums Labyrinth Berlin e.V., Wilhelm-Hauff-Grundschule, Brüder-Grimm-Grundschule, Gesundbrunnen-Grundschule, Gottfried-Röhl-Grundschule.