Reise-Tagebuch 

Ausstellungskonzept
Pilotprojekte
Ludger Wimberg

Küche der Welt
Friseursalon
Verwandlungsbasar
Spielschule
Geschichten-Jurte
Weltenbummler-Express
Weltmeisterbauer
Reisebüro
Überraschungsfloß
Kinderkino
Marktplatz

Fortbildungen
zur Ausstellung

Ganz weit weg und doch so nah

Fotografien und Kinderdokumentationen von Ludger Wimberg

Manchmal kommt es, wie es kommen muss: Der weitgereiste Fotograf Ludger Wimberg, zu dessen Lieblingsmotiven auch immer wieder Kinder gehören, trifft auf das Labyrinth Kindermuseum Berlin. So kann der Besucher in der gesamten Erlebnisausstellung „Ganz weit weg – und doch so nah“ Ausschnitte seiner Arbeit entdecken, denn alle in der Ausstellung gezeigten Fotografien und Filme stammen von Ludger Wimberg.

Mit großformatigen, ausdrucksstarken Portraits wird man zu den einzelnen Stationen geleitet. Über die Fotografien werden die unterschiedlichen Themen der Ausstellung – Essen, Arbeit, Schule, Zuhause etc. – atmosphärisch hervorgehoben. So zeigen seine Bilder von schillernden Fischen, exotischen Früchten und leuchtenden Gewürzen, welche Zutaten die Menschen in anderen Ländern in ihrer Küche verwenden.

In einem kleinen Kino, dem Ganz-Nah-Kinderkino, erzählen 23 Filmdokumentationen von Ludger Wimberg aus dem Leben von 23 Kindern aus anderen Ländern: Büsra, ein Mädchen aus der Türkei, möchte am liebsten den ganzen Tag Fußball spielen. Loubna lebt in Marokko und ihr größter Traum ist es, eine berühmte Schauspielerin zu werden. Somsai aus Thailand würde gerne wieder zur Schule gehen.

Aber nicht nur von Wünschen und Träumen kann man etwas erfahren. Die Filme zeigen auch besonders eindrucksvoll das Alltagsleben von Kindern aus Ägypten, Brasilien, Marokko, Kambodscha, Thailand und der Türkei: Emre aus der Türkei hütet nach der Schule Hühner und Majura aus Thailand muss ihrer Mutter alleine bei der Hausarbeit helfen, denn ihre Schwester ist noch zu klein.

Ludger Wimberg
Der Journalist und Kinderbuchautor Ludger Wimberg wurde in Ostfriesland geboren. Heute wohnt er im Spreewald und arbeitet in Berlin.
Auf seinen zahlreichen Reisen in die Karibik, durch Südamerika, Afrika, Australien und Fernost dokumentierte er mit seinen Fotos das Leben anderer Völker. Schnell ergab sich für den dreifachen Vater immer wieder der Kontakt zu Kindern, die besonders neugierig und offen reagieren.
„Kinder geben den persönlichsten Einblick in die Seelen fremder Kulturen und Menschen. Sie blicken ohne Scheu in die Kamera, direkt in das Herz.“
Neben seiner journalistischen Arbeit für Zeitungen und Zeitschriften publiziert Ludger Wimberg Bücher und DVDs im Zwingli Verlag.